Unser Mesner in St. Ulrich Grasbrunn

Mesner St. Ulrich

Herr Mehmed Selimovic.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wechsel in der Grasbrunner Sakristei

Bei einem Gottesdienst Anfang Mai wurden drei Frauen verabschiedet, die jahre- und jahrzehntelang dafür gesorgt hatten, dass in Grasbrunn schöne Gottesdienste gefeiert werden konnten.

Paula Unterbichler und Gisela Breyer haben als Mesnerin Gottesdienste vorbereitet und begleitet, die Kirche in Ordnung gehalten und waren für Gottesdienstbesucher, Taufeltern, Familien von Erstkommunionkindern, Brautpaare,

Angehörige von Verstorbenen und viele andere die erste Anlaufstelle in Sachen Kirche in Grasbrunn.

Sabine Aichinger hat sich um die Kirchenwäsche gekümmert und dafür gesorgt, dass „höchstens der Pfarrer ranzig wird, nicht aber die Textilien, die bei jeder Messe gebraucht werden“, so Pfarrer Ringhof.

Der Pfarrgemeinderat, die Kirchenverwaltung, Verwaltungsleiter Hachmöller, Pfarrer Ringhof und die ganze Gemeinde dankten den drei Damen für die geleistete Arbeit, ohne die Gottesdienste in Grasbrunn undenkbar gewesen wären.

Abschieds- und Begrüßungsgottesdienst der Messner*innen

(Foto: Maria Wende)

Zugleich wurde mit Herrn Mehmed Selimovic der neue Grasbrunner Mesner begrüßt. Verwaltungsleiter Hachmöller gab seiner Freude Ausdruck, dass so schnell ein neuer Mesner gefunden werden konnte,

der noch dazu mit den besten Empfehlungen nach Grasbrunn kommt. Die versammelte Gemeinde wünschte ihm einen guten Start für seine neue Aufgabe.